Kurs 0016126

Fortbildung in franziskanischer Spiritualität

Endlichkeit

Berufliche Fortbildung

Clara und Franz von Assisi haben eine Spiritualität der Schöpfung, der Einfachheit und der Gottesliebe gelebt, die für unsere Zeit brandaktuell ist. Wir lernen die Beiden als mutige und eigen-sinnige Persönlichkeiten kennen. Daneben entdecken wir, wo und wie diese Spiritualität das Leben in unserer Zeit verwandeln kann.
Die beiden großen Persönlichkeiten des Mittelalters inspirieren uns, unsere eigenen Schätze zu entdecken und sie für unseren beruflichen und persönlichen Alltag fruchtbar werden zu lassen: beziehungsreich und erdverbunden.

Die Fortbildung wird in den folgenden drei Modulen durchgeführt:

Modul 1: Spiritualität der Schöpfung
Franz von Assisi entdeckt in der Schöpfung einen neuen Zugang zum Leben. Durch die intensive Wahrnehmung mit allen Sinnen wird für ihn alles, was lebt, zu Schwester und Bruder. Seine Erdverbundenheit und sein zärtlicher Umgang mit den Geschöpfen ist der Schlüssel für die Begegnungen und Gespräche bei diesem ersten Treffen.
Mittwoch, 15.02.2017, 9 Uhr bis Freitag, 17.02.2017, 13 Uhr

Modul 2: Spiritualität der Einfachheit
"Zeichnen heißt weglassen", sagt ein Künstler unserer Tage. Clara und Franz von Assisi sind wahre Meister im Weglassen. Sie haben entdeckt, dass das Lassen von "äußerem" und "innerem" Ballast frei macht für neue Erfahrungen und Beziehungen. In dieser Einheit steht die Frage im Focus, was ich lassen kann, damit mir neue Freiheit zuwächst.
Montag, 10.04.2017, 9 Uhr bis Dienstag, 11.04.2017, 16 Uhr

Modul 3: Spiritualität der Gottesliebe
Clara und Franz von Assisi brechen aus den vorgegebenen Strukturen aus. Ihre Sehnsucht wird zur Spur "den Trampelpfad ihres Glücks" (Martina Kreidler-Kos) zu entdecken. Dabei stoßen sie auf das Geheimnis des lebendigen Gottes. Miteinander und individuell diesen beziehungsreichen Weg für heute zu suchen, ist das Grundmotiv der dritten Einheit unserer franziskanischen Fortbildung.
Mittwoch,12.07.2017, 9 Uhr bis Freitag, 14.07.2017, 16 Uhr

Modul 4. Endlichkeit

Die gemeinsamen Tage sind geprägt von Impulsen, persönlichen Zeiten, Austausch, Körperübungen, Ma(h)lzeiten und Spaziergängen. Dabei wird die Anwendung der franziskanischen Schätze für den persönlichen beruflichen Alltag immer mitbearbeitet werden.



Leitung: Dr. Elisabeth Thérèse Winter
Claus Stegfellner
Pfarrer Josef Mayer
 
Kontakt:
 
Gebühren: Seminargebühr (Modul 4): 74,00 €
 
Pensionskosten: 75,80 €
 
Beginn: Montag, 27.11.2017   09:00 Uhr
 
Ende: Dienstag, 28.11.2017   15:30 Uhr