Kurs 20185

Weiterbildung Konfliktkompetenz

Erfolgreich leben und arbeiten mit den richtigen Konfliktstrategien

Die Ausbildung beinhaltet Material und Methoden, die helfen, Konfliktsituationen zu analysieren und Lösungswege zu finden. Methoden und Haltungen werden nach dem Erlernen ausprobiert und in praktischen Situationen geübt.
Dabei unterstützt die Leitung mit großer Sorgfalt. ,Walk your talk" (im Sinne von: ,Tue das, wovon du sprichst!") ist ein Motto, das in den Ausbildungsgruppen und bei den Ausbilderinnen erfahrbar ist: In der Gruppe und im Kontakt mit der
Leitung werden die vielfältigen Möglichkeiten genutzt, das neu erlernte Wissen auch im Umgang miteinander zu erleben. Die Betreuung der Kursteilnehmer:innen ist individuell und intensiv. Die Kurse sind prozessorientiert und teilnehmerzentriert, d.h. die konkreten Inhalte werden auf das Vorwissen und Interesse der Gruppe abgestimmt.

Zielgruppe
Alle, die einen erfolgreicheren und entspannteren Kontakt mit ihrem persönlichen und/oder beruflichen Umfeld erreichen möchten. Konfliktkompetenz erleichtert das Leben in vielen Bereichen und macht es erfolgreicher im Beruf, in der Ausbildung, im Ehrenamt, in Organisationen und im Privatleben.

Kursvoraussetzungen
Es gibt keine formalen Voraussetzungen für die Weiterbildung, üblich ist aber ein Anmeldegespräch.

Termine im Überblick
Kursteil 1 19.01. bis 21.01.2023
Übungstag 11.03.2023
Kursteil 2 04.05. bis 06.05.2023
Kursteil 3 20.06. bis 24.06.2023
Übungstag 16.09.2023
Übungstag 11.11.2023
Kursteil 4 18.01. bis 20.01.2024

Die Weiterbildung ist Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur Mediator:in, die ab 2024 am Petersberg angeboten wird.



Leitung: Karin Stanggassinger
Prof. Dr. Benedikta Gräfin von Deym-Soden
 
Gebühren:   Seminargebühr nur Kursteil 1: 375,00 €
Seminargebühr gesamte Weiterbildung: 2400,00 €
 
Pensionskosten nur Kursteil 1: 120,00 €
Pensionskosten gesamte Weiterbildung: 660,00 €
 
Beginn: Donnerstag, 19.01.2023   17:00 Uhr
 
Ende: Samstag, 21.01.2023   17:00 Uhr